Repair Café Nenzing

vom Arbeitskreis "Bewahrung der Schöpfung"

Unsere kleine – absolut ehrenamtlich und gemeinnützig tätige Arbeitsgruppe – versucht seit mittlerweile 7 Jahren mit Bewusstseinsbildung die Bevölkerung zu mehr Klima- und Umweltschutz, einer nachhaltigeren Lebensweise und mehr Gerechtigkeit auf unserer Erde zu bewegen. Dazu schreiben wir regelmäßig Artikel, betreiben eine Nahversorgerliste, organisieren Vorträge, Kurse und Veranstaltungen und möchten damit zeigen, wie leicht es eigentlich wäre unseren Lebensstil wesentlich nachhaltiger zu gestalten.

Unser neuestes Projekt ist die Eröffnung eines Repair-Cafes in Nenzing. Dort möchten wir versuchen gemeinsam mit den Besitzern die mitgebrachten kaputten Gegenstände zu reparieren. Die Menschen sollen die Scheu verlieren ein Gerät zu öffnen und nach dem Fehler zu suchen. Reparieren hilft in hohem Maße mit die mittlerweile knapp werdenden Rohstoffe und Energie zu sparen und die immer größer werdenden Müllberge zu verringern. Das ist gelebte Nachhaltigkeit und Hilfe zur Selbsthilfe.

Themengebiete:

Nachhaltigkeit, Klimaschutz, Ethik, Gerechtigkeit, Umweltschutz…

Wir suchen:

Interessierte, aufgeschlossene Mitmenschen die sich unserer AG anschließen und ein paar Stunden pro Jahr ehrenamtlich mithelfen.
Wir suchen aber auch – für uns leistbare - Referenten für interessante Vorträge oder Kurse. Weiters suchen wir laufend gute Ideen für künftige Veranstaltungen. Wir wären auch sehr froh über Betriebe die bereit wären unsere Arbeit zu sponsern.

Wir bieten:

Vorträge, Filmabende, Schulbesuche, sonstige Veranstaltungen (z.B. im Mai einen Kurs zum Bau eines Nützlingshotels, im Juni (in der Vorarlberger Umweltwoche) einen „nachhaltigen“ Kochkurs) und regelmäßige Artikel im Nenzinger Pfarrbrief. Das derzeit größte Projekt ist die Installation eines Repair-Cafes, das ebenfalls in der Vorarlberger Umweltwoche 2014 offiziell eröffnet werden soll. Ganz wichtig auch: Wir haben eine Nahversorgerliste erstellt (die natürlich laufend aktualisiert wird), in der Vorzeigebetriebe zwischen Feldkirch und Bludenz zu finden sind, die besonders auf Regionalität und/oder Nachhaltigkeit achten.