Warum die Rettung der Welt bereits in vollem Gange ist...

... und kaum einer es bemerkt. Paul Hawking schreibt in seinem Buch "Wir sind der Wandel" über die größte soziale Bewegung in der Geschichte der Menschheit.

 

Zum Inhalt des Buches:

Zu Beginn des 21. Jahrhunderts zeigen sich zwei erstaunliche Entwicklungen: Auf der einen Seite sind wir mit wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Problemen konfrontiert, die sich nur global lösen lassen, und auf der anderen Seite wächst im Stillen eine weltweite Bewegung, die ohne Hierarchie und Ideologie auskommt und spontan das Notwendige für ein nachhaltigeres und gerechtes Leben der Menschen tut. Obwohl diese Bewegung von der Politik und den Medien nur vereinzelt wahrgenommen wird, bringt sie nicht nur das hervor, was eines Tages vielleicht als größte Transformation der menschlichen Gesellschaft gelten wird - sie erprobt auch tagtäglich das Modell einer kooperativen und toleranten Menschheit, das zukunftsfähig ist.

Die weltweit entstehenden Graswurzelbewegungen als Immunreaktion der Menschheit

Das Video zeigt Paul Hawkens Rede auf der Bioneers Konferenz 2004. Damals nannte er 200 000 Organisationen. Im Jahr 2013 erreichte die Liste bereits einen Stand von 2 Millionen! Die Wandeltreppe bettet ihr Wirken in diesen größeren Kontext ein und sieht sich selbst als regionalen Botschafter dieser globalen Bewegung. Wir möchten der wachsenden Anzahl der vor Ort aktiven Projekte zu einer größeren Präsenz in der Öffentlichkeit verhelfen und gleichzeitig auch Bewusstsein dafür schaffen, wie eine ökologisch nachhaltige, sozial gerechte und geistig sinnerfüllte Welt Wirklichkeit werden könnte.


Buchempfehlung: Paul Hawken. Wir sind der Wandel. Hans Nietsch Verlag, 2010